Hallo Freunde der Haikutter!

———————————————————–

!!!Das Projekt ZELA liegt auf Eis!!!

Februar 2016:

Alle Bauarbeiten an ZELA sind eingestellt. Uns ist schlichtweg das Geld ausgegangen, um unseren Traum weiter verwirklichen zu können.

Wir suchen jetzt nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten, können aber auch einen Verkauf des Schiffes nicht ausschließen.

Wir sind offen für Ideen, Vorschläge, Angebote,…

info@haikutter-zela.de

———————————————————–

 

ZELA ist einer der größten und ältesten noch erhaltenen dänischen Haikutter (Rumpflänge: 19,80m; Breite: 5,20m, Baujahr: 1905).

Im Herbst 2009 wurde das Schiff von seiner jetzigen Eignerin, Jutta Günther, als Wrack in England entdeckt und befindet sich seitdem im Wiederaufbau.

Der Beginn einer großen Liebe
Bildergalerie des Wiederaufbaus in England

Nach 10 Monaten Werftzeit in England konnte das Schiff im Sommer 2010 auf eigenem Kiel und mit eigenem Antrieb in die Ostsee überführt werden. Reisebericht England-Ostsee

Am 30. Juli 2010 ist ZELA auf der Großen Ochseninsel in der Flensburger Förde angekommen.

Dort wird ZELA seitdem Stück für Stück weiter aufgebaut:

Im Herbst 2010 wurde das vordere Drittel des Decks saniert und der alte rotte große Aufbau im mittleren Bereich abgerissen. Siehe ZELA auf den Ochseninseln 2010

Im Frühling und Sommer 2011 wurden die Schlingen unter dem großen Aufbau erneuert,  neue Aufbauwände gestellt und das Deck im mittleren Bereich saniert. Siehe:  ZELA auf den Ochseninseln 2011

Im Piekfall Nr. 104 ist ein Artikel über ZELA erschienen: Piekfall-Artikel

Zur Rumregatta im Juni 2011 konnte das Schiff in Flensburg besichtigt werden.

Im Herbst 2011 haben wir ZELA nach Maasholm in die Werft gebracht. Dort wurden einige Decksbalken sowie die Schlingen unter dem hinteren Aufbau erneuert, die Wände des hinteren Aufbaus gestellt und das restliche Deck neu verlegt. Siehe: Werftzeit in Maasholm 2011/12

Im Januar 2012 war ZELA zurück an ihrem Liegeplatz an der Großen Ochseninsel und die Arbeiten gingen weiter. Wir haben an Deck einen Kasten für Gasflaschen und Batterien gebaut, die Aufbauten gemalt, im hinteren Aufbau Dachbalken eingebaut, etc.: ZELA auf den Ochseninseln 2012

Seit November 2012 ist ZELA wieder in Maasholm. Es geht auf den Slip, um das Heck zu sanieren. Siehe: ZELA in Maasholm 2012/13

Im Piekfall-Heft Nr. 109 ist eine Fortsetzung über ZELA erschienen:     Piekfall-Artikel Fortsetzung

Nach einer kleinen Babypause geht es weiter, ZELA bekommt einen Kielschuh: ZELA 2014

2015 kämpfen wir wieder mit neuen Rückschlägen, aber es geht auch voran: ZELA 2015

 

 

Arved Fuchs sagt:
16. April 2011

„Glückwunsch zu dem ambitionierten Projekt. Habe erst jetzt durch den PIEKFALL von Zela gehört. Große Klasse, dass so ein Schiff wieder ersteht. (…)

Peter Hoffmann, Sonderborg sagt:
13. Mai 2013

 (…) druecke euch die daumen in allem und hoffe das ihr das mit der Zela ueber die Runden kriegt… Gruesse aus dem Land mit dem nassen Holz.

Peter Hoffmann, Sonderborg sagt:
6. Januar 2016

Mann oh Mann!
Tut mir echt leid mit dem nassen Holz aus Lowestoft. Newsons Yard hate mal nen ausgezeichneten Ruf als der alte Fred Newson noch Chef war… Na ja, Ihr habt ja gesehen in welchem Zustand das Schiff auf der Weft geraten war…
Egal… Was ihr da auf die Runde bringt ist echt stark und Ich hoffe die alte Dame bald mal wieder unter Segeln zu sehen…. Alles Gute! (…)

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare